Höhepunkte

  • Thimphu
  • Phobjikha Tal
  • Bumthang

Das bhutanische Königreich hat neben der einzigartigen, durch den Himalaya geprägten Landschaft auch viele wunderschöne Klöster zu bieten. Jedes dieser Klöster ist einzigartig in der Architektur und besitzt seine eigene spannende Legende. Wir zeigen Ihnen die schönsten Dzongs von der Hauptstadt Thimphu bis hin in das malerische Bumthang Tal.

Inklusive:
  • 4 Übernachtungen mit Vollpension
  • Privater Transfer im klimatisierten PKW
  • Deutsch- oder Englischsprachiger Reiseleiter
  • 24 Stunden Ansprechpartner vor Ort
  • Programm wie beschrieben
  • Staatliche Tagespauschale für Touristen
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittag und Abendessen

ab 850 €

Reiseverlauf

  • 1 Von der Hauptstadt ins Zentrum

    Sie starten Ihre Reise in der Hauptstadt Thimphu. Von hier aus fahren Sie über den 3150 Meter hohen Dochula Pass. Der Pass ist geschmückt mit unzähligen bunten Gebetsfahnen und am höchsten Punkt angelangt, haben Sie bei gutem Wetter einen atemberaubenden Blick auf den Himalaya. Sie kommen nach einer etwa drei stündigen Fahrt in Wangdue an, wo Sie den Dzong der Stadt besuchen werden. Anschließend geht es weiter in den Ort Punakha. Unterwegs passieren Sie das Chimi Lakhang Kloster. Ihr Guide erzählt Ihnen gerne die dazugehörige Legende. Endlich angekommen, besichtigen Sie den Dzong von Punakha. Er gilt als einer der hübschesten in Bhutan. Auch an Wichtigkeit fehlt es ihm nicht, da es Jahrhunderte als Winterresidenz der Königsfamilie genutzt wurde. In diesem Gebiet des Landes ist es meist wärmer, als in der Hauptstadt. Unter glücklichen Umständen wird Ihnen gestattet das Gebäude zu betreten. Schauen Sie sich unbedingt die spektakuläre Gebetshalle an.

  • 2 Das Tal der Kraniche

    Heute fahren Sie in das wunderschöne Phobjikha Tal, auch bekannt als das Tal der Schwarzhals Kraniche. In dieses weite, geheimnisvolle Tal kommen die Vögel zur Überwinterung. Statten Sie dem Kranichzentrum einen Besuch ab. Dort bekommen Sie alle interessanten Informationen über diese seltenen Vögel. Nach einem leckeren Mittagsessen, können Sie das Tal bewandern und erblicken mit etwas Glück ein paar Kraniche. Auch ohne Kraniche ist das Tal einen Besuch wert. Die einzigartige Landschaft werden Sie nicht mehr vergessen. Auch das authentische Kloster Gangtey werden Sie sich ansehen. Dies wurde vor kurzem restauriert.

  • 3 Vorbei an Yak Herden

    Ihre Reise führt Sie weiter über den 3400 Meter hohen Pelela Pass. Bei etwas Glück begegnen Sie hier dem einen oder anderen Yak. Von dem Pass aus werden Sie die gigantischen Berge des Black Mountain Nationalparks sehen können. Weiter auf Ihrer heutigen Route, besuchen Sie den Chendebji Chorten. Dieser heilige Ort ist dem Chorten in der nepalesischen Stadt Kathmandu nachempfunden. Danach kommen Sie immer näher an Trongsa heran. Dort erkunden Sie die größte Klosterburg von Bhutan. Da ein Dzong ein behütetes heiliges Gebäude ist, müssen Sie Verständnis haben, wenn Sie nicht immer jedes betreten dürfen. Wir werden uns jedoch bemühen, Ihnen so viele Einblicke wie möglich zu geben. Nachdem Sie Trongsa erkundet haben, fahren Sie weiter in Richtung Bumthang. Die Fahrt dauert etwa drei Stunden und führt Sie über den Yotong La Pass. Im Bumthang Tal angekommen, werden Sie der Stadt Jakar unterkommen. Dort bleiben Sie die folgenden zwei Tage. Die Region um Jakar hat viele unterschiedliche Dzongs zu bieten, jeweils mit verschiedenen spannenden Legenden. Bei vielen abwechslungsreichen Wanderungen lernen Sie das Tal mit seiner harmonischen Landschaft kennen. Jakar ist ein kleiner gemütlicher Ort mit vielen traditionellen Restaurants und Geschäften. Hier können Sie ein traditionelles bhutanisches Gericht probieren und ein paar Souvenirs ergattern. Das Dorf besitzt ebenfalls einen Dzong der einen Besuch wert ist. Von diesem bietet sich Ihnen ein faszinierender Blick auf das weite Tal. Sie werden zudem das Yahtra Webzentrum im Chhume Tal besichtigen. Das Chhume Tal ist eines von den vier Tälern des Bhumthangtals. In dem Webzentrum werden Sie die traditionellen bunten Textilien bestaunen können.

  • 4 Das Bumthang Tal

    Am heutigen Tag können Sie entspannt die Umgebung erkunden und einige Klosterburgen besichtigen. Sie entscheiden, ob Sie die Dzongs zu fuß oder mit dem Auto besuchen. Alle Klöster sind leicht zu erreichen und die Wege sind größtenteils flach. Sie begeben sich zu beginn zu dem Kurjey Lhakhang, ein Klosterburgenkomplex mit drei verschiedenen Gebäuden. Einer der drei Tempel besitzt eine Höhle. Laut einer Legende hat der berühmte Guru Rinpoche hier nach dem Kampf gegen Dämonen meditiert. Durch ihn gibt es in Bhutan heutzutage den tibetischen Buddhismus. Sie haben zudem noch die Möglichkeit die beiden Klöster Tamshing Gumba und Konchogsum Lhakhang zu besichtigen.

  • 5 Tschüss Bumthang!

    Nun heißt es Abschied nehmen vom wunderschönen Bumthang Tal, es sei denn, Sie möchten Ihren Aufenthalt hier verlängern. Ansonsten besteht die Möglichkeit tiefer in den Osten Bhutans zu reisen oder wieder Richtung Thimphu zu fahren. Oder wie wäre es mit einer aktiven Trekkingtour? Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihres Aufenthaltes in Bhutan.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Alina Kleinschmidt

Ihre Bhutan-Spezialistin