Höhepunkte

  • Paro
  • Thimphu
  • Punakha
  • Phobjikha
  • Jakar
  • Ugyencholing
  • Mongar
  • Trashigang
  • Samdrup Jonkhar

Erkunden Sie mit uns Bhutan und seine einzigartige Kultur! BhutanNeo zeigt Ihnen auf dieser Reise die traditionellen Tempelanlagen namens Dzongs und die atemberaubende Natur. Lassen Sie sich von wunderschönen Rhododendren Feldern bezaubern und beobachten Sie die Tierwelt in den vielen Nationalparks. Erleben Sie eine farbenfrohe und erlebnisreiche Tour, an die Sie sich Ihr Leben lang erinnern werden!

Inklusive:
  • 11 Übernachtungen inklusive Mahlzeiten: Frühstück, Mittag und Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
  • Hochwertiges klimatisiertes Auto mit Fahrer zur freien Verfügung während der gesamten Reise
  • Alle Flughafen- und Hoteltransfers
  • Deutsch- bzw. englischsprachige lokale Reiseführer
  • Alle in der Reiseroute beschriebenen Aktivitäten inklusive Eintrittsgelder
  • Persönlicher Kundenbetreuer (24 Stunden am Tag erreichbar)
  • Bhutan Visum
  • Staatliche Tagespauschale für Touristen

ab 2.510 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Paro

    Ihren Flug und die dazugehörige Anreise planen wir gerne nach Wunsch für Sie mit. Am Flughafen in Paro angekommen, wird Ihnen bereits die Entspannung Bhutans auffallen. Das Königreich des Donnerdrachen, wird Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt bieten. Ihre Tour beginnt in der Stadt Paro, welche ein Dzong mit tollem Blick und zwei Klöster zu bieten hat. Sie werden nachmittags Zeit haben, um die Klosterfestung und das Nationalmuseum mit den einzigartigen Wandmalereien zu bewundern.

  • 3 Der Aufstieg zum Tigernest

    Heute werden Sie das Kloster Taktshang Lhakhang kennenlernen, auch bekannt unter dem Namen Tigernest. Es befindet sich an einem Felsen in einer Höhe von 3.000 Metern, daher ist es allein zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes erreichbar. Nur der letzte Teil des Pfades ist durch einen Steinweg sichtbar. Aus diesem Grund ist die Wanderung umso abenteuerlicher. Lassen Sie sich von dem atemberaubenden Ausblick fesseln! Nachdem Sie sich mit Essen gestärkt haben, geht es weiter in Bhutans Hauptstadt Thimphu. Hier haben Sie die Möglichkeit die Straßen zu erkunden und lokale Geschäfte kennenzulernen.

  • 4 Reise über den Dochula Pass

    Die Reise geht weiter nach Punakha. Dafür werden Sie den Dochula Pass überqueren, auf welchem sich viele sehenswürdige Orte befinden. Fast Oben angekommen, werden Sie von unzähligen, im Wind wehenden Gebetsflaggen begrüßt. Dies ist einer der wenigen Orte Bhutans mit solch einer Anzahl von Gebetsflaggen. Sobald der Gipfel erreicht ist, haben Sie Zeit für ein entspannendes Picknick mit perfekter Aussicht. Probieren Sie doch das einheimische Nationalgericht Ema Datse, welches Chili und Käse beinhaltet. Nun führt Sie der Pass runter bis ins Tal Punakha, ein Gebiet, dass wegen seines Anbaus von rotem Reis geschätzt wird. Lassen Sie sich von Ihrem Reiseführer die Geschichte des roten Reis erzählen!

  • 5 Punakha und das schönste Tal des Himalayas

    In Punakha werden Sie den toll renovierten Dzong kennenlernen. Dieser ist einer der schönsten Dzongs in Bhutan. Dadurch, dass die Stadt auf einer Höhe von nur etwa 1250 Metern liegt, ist es ein angenehmes Gebiet für Winteraufenthalte. Anschließend führt Ihre Tour Sie ins Phobjikha Tal, bekannt, als eines der schönsten Täler des Landes. Das Tal eignet sich hervorragend für idyllische Wanderungen. Bei etwas Glück bekommen Sie grasende Yaks zu Gesicht, mit denen Sie Fotos machen können. Im Winter ist das Phobjikha Tal das Zuhause für die einzigartigen Schwarzhals – Kraniche, die aus Tibet zum Überwintern kommen. Es gibt sogar ein Kranichzentrum, indem Sie mehr Spannendes über diese seltene Vogelart erfahren können.

  • 6 Bhutans Herz

    Nachdem Sie sich vom Kranichtal verabschiedet haben, fahren Sie weiter Richtung Bumthang und passieren den Pele La, als auch den Ytong Pass. In Trongsa angekommen und nach Ihrem Mittagessen, besuchen Sie den lokalen Dzong, welcher bis heute noch der Stammsitz der königlichen Familie ist. Sie können den Weg zum Kloster zu Fuß beschreiten, doch dann sollten Sie genügend Zeit einplanen. Der Aufstieg dauert etwa zwei Stunden. Endlich in Bumthang angekommen! Hier werden Sie einiges über den Buddhismus und seinen Ursprung lernen, da Guru Rinpoche in Bumthang mit seinen Lehren begann.

  • 7 Erkundung der Dzongs

    Den siebten Tag werden Sie ohne Fahrzeug verbringen, da alle Klosterburgen des Gebietes gut zu fuß erreichbar sind. Somit können Sie die einmalig bergige Natur Bhutans noch viel besser genießen. Der Wechsel zwischen Feldern und dichten Wäldern macht es umso einzigartiger. In den Dzongs des heutigen Programms, werden Sie traditionelle Wandmalereien und historische Schätze bewundern können. Bewundern Sie in den Dzongs des heutigen Programms, traditionelle Wandmalereien und historische Schätze. Jeder einzelne Dzong hat seine ganz eigene, fesselnde Geschichte. Fragen Sie einfach Ihren Reiseführer nach den jeweiligen Legenden!

  • 8 Der brennende See

    Weiter geht es mit Ihrem Abenteuer zu einemaußergewöhnlichem Pilgerort, dem die Bhutaner viele Opfergaben bringen, unter anderem farbenfrohe Gebetsflaggen und Tonbilder. Dieser Pilgerort ist als Brennender See bekannt, welcher jedoch ein Fluss ist. Einer Legende nach, ist ein Heiliger auf einen Tempel in einer Unterwassergrotte gestoßen. Nachdem Ihm kein Einziger Glauben schenkte, begab er sich mit einer brennenden Lampe ins Wasser. Nach einer Weile tauchte er mit einer Buddha Figur zum Beweis wieder auf. Die Lampe zog umso mehr Aufmerksamkeit auf sich, da die Flamme immer noch brannte! Seitdem ist der Ort heilig und erhielt den Namen brennender See. Nach Ihrem Besuch am brennenden See, werden Sie hoch oben in Ugyencholing den Palast des früheren Gouverneurs besichtigen. Dort befindet sich heute ein Museum.

  • 9 Bhutans unberührter Osten

    Die Route durch Butans Osten ist eine der Schönsten, durch die unzähligen Rhododendren, welche im Frühling in voller Blüte stehen. Weiter geht es über den 4.000 Meter hohen Trumshingla Pass. Von hier aus haben Sie unter guten Wetterumständen einen großartigen Blick über den Himalaya. Anschließend führt die Reise weiter runter in das Sengor Tal. Dieses zeichnet sich durch seine Reisterrassen und blühenden Weihnachtssterne aus. Wir raten Ihnen, Proviant für ein Picknick mit einzupacken, da es auf dieser Strecke kaum Restaurants gibt. Mongar ist das Ziel des heutigen Tages, welches Sie voraussichtlich nachmittags erreichen.

  • 10 Trashigang

    Von Mongar aus geht es erneut hinunter, vorbei an Bananenplantagen und Maisfeldern. Bevor Sie Trashigang erreichen, wird ein Stopp fürs Mittagessen eingelegt. Trashigang ist neben Bhutans Hauptstadt die zweitgrößte Stadt des Landes. Sie passieren eine Brücke und gelangen zum Dzong der Stadt, welcher sich hoch über einem Fluss befindet. Nach der Besichtigung von Trashigangs Dzong, können Sie sich mit der Stadt bekannt machen. Einige sind der Meinung, dass Trashigang einem kleinen französischen Ort ähnelt. Bilden Sie sich doch Ihr eigenes Bild!

  • 11 Tashi Yangtse

    Nächster Punkt auf Ihrem Programm ist das bezaubernde Kloster Gom Kora, welches in enger Verbindung mit Bhutans heiligem Guru Rinpoche steht. Dort haben Sie die außergewöhnliche Möglichkeit Ihr gutes Karma auf unterschiedlichste Weise zu steigern. Beispielsweise, indem Sie auf den hohen Felsen direkt neben dem Kloster klettern und zwar ohne Hilfe. Einen Versuch ist es allemal wert! Zudem werden an diesem Ort zweimal jährlich traditionelle Feiern gehalten. Sobald Sie in Tashi Yangtse angekommen sind, besuchen Sie den imponierenden Chorten Kora. Dieser hält Wache über das Tal. Bevor es zurück nach Trashigang geht, können Sie sich am Chorten stärken. 

  • 12 Samdrup Jongkhar

    Heute verlassen Sie Trashigang und begeben sich weiter über die bergigen Straßen nach Samdrup Jongkhar. Dies wird ungefähr sechs Stunden in Anspruch nehmen. Der indischen Grenze immer näherkommend, wird das Land immer flacher und die Straßen gerader. Sie werden feststellen, dass hier der Verkehr etwas stärker wird. Es wird ein weiterer Stopp am Zang Pelri Kloster, auch bekannt als Guru Rinpoches Paradies,eingelegt. Auf dem Weg zu Ihrem letzten Ort in Bhutan, werden Sie durch Bambus- und Teakholzplantagen fahren und die Dörfer Khaling und Deothang passieren. Endlich in Samdrup Jongkhar angekommen, können Sie sich von der Tour erholen und Ihren letzten Abend nutzen um die Stadt zu erkunden.

  • 13 Abschied von Bhutan

    Falls Sie noch kein traditionelles Gericht probiert haben, sollten Sie dies nun unbedingt tun! Den Morgen in Samdrup Jongkhar können Sie nutzen, um sich von dem Königreich des Donnerdrachen zu verabschieden. Der Weg von Ihrer Unterkunft aus, bis hin zur Grenze ist nicht sehr lang. Ihr Tour-Guide wird Ihnen bei den Grenzformalitäten gerne helfen. Wir werden uns um einen unbeschwerten Transfer über die Grenze nach Guwahati in Indien kümmern. Nach Wunsch können Sie Ihren Aufenthalt in Indien verlängern oder sofort über Delhi zurück nach Deutschland fliegen.

  • 14 Ankunft in Deutschland

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Alina Kleinschmidt

Ihre Bhutan-Spezialistin