Höhepunkte

  • Delhi
  • Paro
  • Thimphu
  • Punakha
  • Bumthang
  • Taktsang

Tauchen Sie ein in das traditionsreiche Bhutan. Das durch den Buddhismus geprägte Land hat viele spannende Legenden zu erzählen und eine wunderschöne Landschaft zu bieten. Lernen Sie den Alltag der Nonnen und Mönche kennen, auf den Besichtigungen der Klosterburgen des Landes. Mit BhutanNeo bekommen Sie besondere Einblicke in die Kultur und Traditionen. 

Inklusive:
  • 9 Übernachtungen inklusive Mahlzeiten: Frühstück, Mittag und Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
  • Hochwertiges klimatisiertes Auto mit Fahrer zur freien Verfügung während der gesamten Reise
  • Alle Flughafen- und Hoteltransfers
  • Deutsch- bzw. englischsprachige lokale Reiseführer
  • Alle in der Reiseroute beschriebenen Aktivitäten inklusive Eintrittsgelder
  • Persönlicher Kundenbetreuer (24 Stunden am Tag erreichbar)
  • Bhutan Visum

ab 1.980 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Bhutan

    Nachdem Sie in Paro gelandet sind, am einzigen internationalen Flughafen in Bhutan, werden Sie von Ihrem persönlichen Transfer in die Hauptstadt Thimphu gefahren. Bewundern Sie jetzt schon die einzigartige Landschaft des Königreiches! Thimphu befindet sich circa 2310 Meter hoch, doch wird trotzdem als Tal betrachtet. Bei Ankunft in der kleinen Hauptstadt haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem Bummel durch die kleinen Gassen einen ersten Eindruck zu verschaffen. Erholen Sie sich bei einer aromatischen Tasse Buttertee von Ihrem langen Flug.

  • 3 Harmonische Hauptstadt

    Heute erkunden Sie die die charmante Hauptstadt Thimphu. Es handelt sich um eine äußerst ruhige Stadt, da es wenig Verkehr und keine hektischen Menschenmassen gibt. Verschaffen Sie sich einen Eindruck über die Kultur und traditionellen Bräuche Bhutans im Museum für Volkskultur. Es dient dazu, den jungen Einheimischen die jahrelangen Traditionen und Bräuche näher zu bringen, sodass die Kultur des Landes nicht in Vergessenheit gerät. Doch auch für Touristen ist dieses Museum sehr aufschlussreich. Auch das Institut für traditionelle Kunst und Handwerk steht auf Ihrem heutigen Plan. Hier werden traditionelle Techniken mit den unterschiedlichsten Materialien unterrichtet. Anschließend geht es weiter zum Thangtong Dewachen Kloster. Dieses Kloster beherbergt über 50 Nonnen. Hier haben Sie die Möglichkeit, den normalen Alltag einer Nonne kennenzulernen. Außerdem bietet das Kloster einen faszinierenden Ausblick. Weiter geht es mit einer Besichtigung des Denkmals von König Jigme Dorje Wangchuck. Am Ende des Tages können Sie noch herausfinden, wie in Bhutan Papier und Stoffe hergestellt werden.

  • 4 Auf nach Punakha

    Auf dem Weg nach Punakha über queren Sie den Dochula – Pass, welcher sich in einer Höhe von über 3000 Metern befindet. Lassen Sie sich verzaubern von den zahlreichen Gebetsfahnen, die den Pass schmücken. Wenn es nicht neblig ist, haben Sie eine großartige Sicht auf den Himalaya, also vergessen Sie Ihre Kamera nicht! In Punakha angekommen, besuchen Sie den Dzong der Stadt. Punakha ist ein entspannender Ort und liegt in einem leuchtenden Tal.

  • 5 Paradiesische Fahrt nach Bumthang

    Die heutige Weiterreise nach Bumthang beansprucht den gesamten Tag, doch es wird trotzdem nicht langweilig! Sie durchqueren atemberaubende Szenerien, wie zum Beispiel weite Reisterrassen, malerische Täler, süße Bauernhöfe oder Weiden mit grasenden Yaks. Im Frühjahr ist die Landschaft umso prachtvoller mit den bunten Rhododendren. Es folgt der Pelela Pass mit einer Höhe von 3300 Metern. Wie auch der Dochula Pass, ist dieser mit im Wind wehenden Gebetsfähnchen geschmückt. Bevor Sie in Bumthang ankommen, passieren Sie die Stadt Trongsa und können die bekannte Tempelanlage erblicken

  • 6 Genüssliches Bumthang

    In dem Gebiet um Bumthang konzentriert man sich auf den Betrieb der Landwirtschaft und der Viehzucht. Der Anbau von Reis, Kartoffeln und Buchweizen steht im Mittelpunkt. Heute werden Sie einige Dzongs besuchen, die jeweils ihre einzigartigen Legenden erzählen. Zuerst besichtigen Sie den im 7. Jahrhundert errichteten Jampa Lhakhang. Fragen Sie Ihren Reiseführer nach der dazugehörigen Geschichte. Sie erzählt von einem Kampf gegen einen bösen Dämon. Das folgende Kloster ist das Kurjey Lhakhang. Hier befinden sich die Überreste der drei ersten Könige des Landes. Im Anschluss überqueren Sie eine Hängebrücke und gelangen zu dem Tamshing Lhakhang Tempel. Bewundern Sie hier uralte Malereien aus dem Jahre 1501. Nach den ganzen Tempel – Besichtigungen können Sie sich in der lokalen Käserei und Brauerei stärken. Käse ist der Bestandteil des Nationalgerichts. Die Brauerei „Red Panda Brewery“ wurde von einem schweizerischen Auswanderer, namens Fritz Maurer gegründet. Dieser kam nach Bhutan, da der König des Landes einen Käser suchte. Besuchen Sie sein kleines Geschäft, indem er selbstgemachten Schweizer Käse, Bier, Apfelsaft und Honig verkauft.

  • 7 Mystisches Tang – Tal

    Bumthang besteht aus vier unterschiedlichen Tälern. Heute erkunden Sie das Tang – Tal, welches sehr ruhig und unberührt ist. Hier treffen Sie auf wenig Touristen, aber dafür auf viele Schafe und in den hohen Bergen manchmal sogar auf Yaks. Dieses Gebiet werden Sie heute auf einer Wanderung kennenlernen. Sie kommen vorbei an der Pilgerstätte Mebartsho, auch „Brennender See“ genannt. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die Legende des heiligen Ortes erzählen. Anschließend wandern Sie weiter zum Ogyen Choeling, ein edler Palast des 16. Jahrhunderts. Empfehlenswert ist auch das zugehörige Museum, indem Sie alles über das königliche Leben in Bhutan erfahren. Abends geht es zurück nach Bumthang

  • 8 Zurück nach Punakha

    Nun geht es wieder in den Westen des Landes, zurück nach Punakha. Sie werden auf dem Weg einen Halt in Trongsa einlegen, um das Museum in dem Wachturm eines Dzongs zu besichtigen. Bestaunen Sie die unterschiedlichsten Dinge, wie traditionelle Kleidung oder religiöse Kunstwerke. Gegen Abend kommen Sie in Punakha an und beziehen Ihre Unterkunft.

  • 9 Paro

    Heute überqueren Sie erneut den Dochula – Pass, um nach Paro zu gelangen. Sie haben die Möglichkeit auf dem Weg ein traditionelles Mittagessen zu erhalten. Anschließend statten Sie der Kultstätte Kyichu Lhakhan einen Besuch ab. Auch hier schmücken hunderte, im Wind flatternde Fahnen das Heiligtum. Am ende des Tages erreichen Sie Paro.

  • 10 Letzter Stopp – Tigernest

    Einer der letzten Höhepunkte Ihrer Rundreise, ist der Aufstieg zum heiligsten Ort im Himalaya, das Taktshang Kloster, auch Tigernest genannt. Dieses liegt 700 Meter über dem Tal Paros und gilt als eine berühmte Pilgerstätte für Buddhisten. Guru Padmasambhava ist laut einer Legende auf dem Rücken einer Tigerin zu diesem Ort geritten. Der Ausblick von dem Kloster aus ist einfach atemberaubend. Ihren Abend können Sie in Paro frei gestalten.

  • 11 Abschied von Bhutan

    Es ist Zeit sich von Bhutan zu verabschieden. Sie werden nach Delhi gebracht, um von dort heimzukehren.

  • 12 Ankunft in Deutschland

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Alina Kleinschmidt

Ihre Bhutan-Spezialistin